EINEN MOMENT NOCH...
GLEICH IST ES SO WEIT.
FAST GESCHAFFT!
DAS IST KEIN
BLOG

Sondern der coolste
Influencer Newsfeed in town.
  • 10 Okt

    To be continued...

    Jetzt mögen manche sagen – „10 Jahre sind ja bereits eine lange Zeit!“ Doch das soll noch längst nicht alles gewesen sein!
    Hinter der Backsteinfassade sind wir bereits Tag und Nacht fleißig daran, das Thema Markenentwicklung immer weiter und unaufhörlich voranzutreiben und neue Standards im Agenturgeschäft zu setzen, um euch auch in Zukunft Kommunikationsstrategien und -lösungen anbieten zu können, von denen wir mit Stolz sagen können – „made by trumedia“.
    Und wenn wir erst 2029 den Mars erobert haben, steht dem restlichen Sonnensystem ja auch nichts mehr im Wege! ;-)

    In diesem Sinne: Zum Wohle und auf die nächsten 10 erfolgreichen Jahre - wir freuen uns drauf!

    Abendrot
  • 10 Okt

    #BesteGestaltung

    Was wäre eine Kreativwerkstatt ohne Kreative? Manche davon konnten es sich auch beim Ausfüllen unserer kleinen Umfrage nicht nehmen lassen, design-mäßig aktiv zu werden. Dabei stach besonders eine Illustration hervor - vielen Dank an dieser Stelle an Alexandra und all die anderen Einsendungen! :-)

    Infografik
  • 10 Okt

    Und was ist deine Lieblingsmarke, Marco?

    Was für eine Frage: Natürlich alle Marken die wir entwickelt, relauncht, internationalisiert oder sonst wie begleiten durften! Was sich übrigens, zumindest bei den Consumer-Brands unter Wohlwollen der häuslichen "Obrigkeit", auch im privaten Haushalt wiederspiegelt!
    So ganz privat, abseits unserer Kunden und nur unter uns: "Tesla", dicht gefolgt von "Rituals" ;-)
  • 10 Okt

    #WasNeMarke

    Stichwort Brand – als Team der trumedia haben wir uns der Entwicklung starker und nachhaltiger Marken verschrieben. Natürlich darf da die Frage nach der persönlichen Lieblingsmarke unserer Mitarbeiter nicht fehlen!

    Die Antworten spiegeln auf ihre Weise den gesamten Facettenreichtum unserer Mitarbeiter wider - von Auto-Fans („I <3 Mini!“ | Gullwing) zu Technik-Junkies (Sony), Skatern und Fahrradfahrer (Nike | Felt), Musikern (Neumann), Vollblut-Designern (Wacom) und sogar den ein oder anderen frischgeborenen Vater („Feuerwehrmann Sam“ ;-). Andere wiederum konnten sich gleich überhaupt nicht entscheiden.

    Nach eingehender Überlegung stimmte wenigstens das Backoffne-Team schlussendlich einstimmig überein, dass diese bedeutende Marke doch die schönste ist:die 80-Cent-Briefmarke!
  • 10 Okt

    #OnTour

    Ob bei den neuesten Digitalstrategien…
    Als Agentur ist es natürlich ein Muss, immer auf dem aktuellsten Stand zu bleiben, in die Welt hinauszugehen und bei jeder Gelegenheit über die neuesten Trends und Entwicklungen im Bilde zu sein. Egal ob Print oder Digital, regionale Events oder internationale Kongresse mit renommierten Speakern - wir sind überall zu finden und mischen überall mit. Was unserem Anspruch genügt, wird mitgenommen, durchgedacht, umgekrempelt, ausgearbeitet und fließt schlussendlich in konzentrierter Form in unsere Projekte.

    Wer weiß, vielleicht treffen wir uns ja hier und da einmal?
    … oder im Print-Bereich.
  • 10 Okt

    trumedia brennt ab. Wen oder was würdest du retten, Marco?

    Alles was ich irgendwie tragen kann - zwingend dabei aber der Hund, die Backups von gestern Nacht und meine Tesla-Tasse!
  • 10 Okt

    #InCaseOfFire

    Vorausschauend Planen ist nicht nur im Projektgeschäft essentiell, sondern auch im Agenturalltag selbst. Die Devise: Auf alle Eventualitäten vorbereitet sein!

    WAS WÄRE BEISPIELSWEISE, WENN DIE AGENTUR ABBRENNT?

    "Frauen und Kinder zuerst!" werden manche an dieser Stelle sagen. Und natürlich stehen unsere lieben Kollegen allesamt sehr weit oben auf Liste. Doch für den ein oder anderen gibt es dann doch noch ein paar andere, teils auch kuriose Dinge, die Rettung bedürfen. Für manche in Zeiten des vollintegrierten Smart Office beispielsweise undenkbar war folgende Antwort: "Meine unzähligen Papierstapel!" Immerhin nimmt es den Flammen ein wenig Brandbeschleuniger, aber "MacBook, iPhone und dann die Kollegen" klingt an dieser Stelle doch etwas naheliegender, wenngleich die Priorisierung ein paar Fragen aufwirft.
    Apropos werfen, diejenigen, die es nicht schaffen sollten, sich selbstständig vom Brandherd zu entfernen, würde einer unser Mitarbeiter kurzerhand (entgegenkommenderweise) aus dem Fenster katapultieren - bevor er sich um die Rettung der Kaffeemaschine kümmert. ;-)
    Meinungswirrwarr
    Die empathischste Antwort war jedoch wohl diese hier:

    „Den trumedia-Weihnachtselch: alle anderen haben zwei oder sogar vier gesunde Beine, er liegt zerteilt im Archiv“
  • 10 Okt

    #SprungInsUngewisse

    Wir könnten an dieser Stelle eine Analogie ziehen, inwiefern sich der Start eines Brand Building Projekt wie ein Sprung ins Ungewisse anfühlen kann; darüber, wie viel Vertrauen gefragt ist, das Herzblut des eigenen Unternehmens - die Marke - in die Hände Dritter zu geben; und wie wir uns in die Schuhe unserer Kunden begeben wollten, als wir uns vor einigen Jahren eines sonnigen Freitagnachmittags auf 4.000 Meter Höhe versammelt haben und gemeinsam wagten, in die Tiefe zu springen. Natürlich mit der passenden Ausrüstung, intensiver Einweisung und einem ausgebildeten Fallschirmspringer auf dem Rücken.
    Aber ehrlich gesagt...

    ...es war auch einfach verdammt cool!

    Und zugegebener Maßen gibt es nicht wirklich irgendetwas, was damit vergleichbar ist, als mit 200 km/h, erstmal unbemerkt aber zielstrebig durch die Welt zu rasen um dann im großen Finale mit einer gehörigen Portion Endorphin die Flügel auszubreiten und anschließend von oben auf alle herab zu blicken.... also doch - irgendwie schon wie beim Brand Building. ;-)

  • 10 Okt

    #Protestschild

    Kreativität entsteht im Spannungsfeld unterschiedlicher Meinungen und Ansichten, ob es sich nun um Musik oder die neuesten Designs zum aktuellen Brand Projekt handelt. Das Zusammenkommen dieser Ideen und Vorstellungen, Ansätze und Lösungsvorschläge ist es, was unsere Arbeit so unglaublich spannend macht.

    Trotzdem kann es passieren, dass manchmal nicht genug Zeit ist, alle Befindlichkeiten bis zum letzten Rest Bodensatz zu diskutieren. Um dem Abhilfe zu schaffen haben wir uns entschlossen, jedem Mitarbeiter ein persönliches (Protest-)Schild zuzugestehen, mit dem sich in Meetings und Abstimmungen sofort Gehör verschafft werden kann. Die Antworten waren, wie zu erwarten, vielfältig. Wer kann erraten, welche Unit wo zu Wort kommt?
    Meinungswirrwarr

    Natürlich fand sich auch ein Vorschlag für die Momente, in denen das permanente Gequassel der anderen einfach zu viel ist, beispielsweise in der Mittagspause: „No Business Talk!“
    Pause muss sein!
    Dem ist an dieser Stelle nichts mehr hinzuzufügen. ;-)
  • 10 Okt

    #Soundtracks


    Musik ist wichtig, inspiriert, hilft dabei, sich zu konzentrieren, und ist generell ein sehr beliebtes Thema, ob am Mittagstisch oder wenn es um die gefällige Gestaltung des Arbeitsalltags geht. Klar also, dass sie auch in unserem Alltag eine große Rolle spielt! Von Fans monotoner, fast meditativer Beats wie Stempel-Geräuschen über Freunde von Funk und Hip Hop, Rap, Metal und Pianomusik bis hin zu epischen Movie-Soundtracks – bei uns ist alles vertreten.

    Doch was tun, wenn die Geschmäcker teils so weit auseinander liegen? Wie schaffen wir es, uns nicht in Diskussionen zu versteigen, was heute läuft, sondern weiterhin effektiv zu arbeiten? Simpel: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Und wer halt schon um 7:30 auf der Matte steht und das Büro für sich hat… Wenig verwunderlich also, dass auf die Frage „Dein Soundtrack zum Arbeiten?“ wir einstimmig zugeben mussten – „Scholzi’s Playlist“. ;-)
Seite 1 von 2
Sie können
uns mal


...kennen lernen. Wir würden uns freuen!
+49 (0)821 / 217175-0
Kirchbergstr. 23, 86157 Augsburg
hello@trumedia.de
AUSGEZEICHNET
MITGLIEDSCHAFTEN
AUSGEZEICHNET
MITGLIEDSCHAFTEN