EINEN MOMENT NOCH...
GLEICH IST ES SO WEIT.
FAST GESCHAFFT!

10x
JAHRE


Mehr als nur ein Jubiläum!


  • 10 spannende Jahre voller großartiger Kunden und tollen Projekten! Und heute? Heute setzen unsere Strategie und unser Know-How auch über die Landesgrenzen hinweg neue Maßstäbe beim Thema Brand Building und Markenkommunikation. Und es geht noch weiter! Doch das alles wäre sicher unmöglich gewesen ohne die 35 hellen und kreativen Köpfe, die nun mit mehr als 350 Jahren geballter Erfahrung Tag für Tag ihr Bestes geben.

    Höchste Zeit, alles einmal gebührend Revue passieren zu lassen und auf die vergangenen Jahre anzustoßen!

    Auf unserem 10x-Panel wollen wir euch ein wenig Einblick darin geben, was sich über die vergangenen 10 Jahre „hinter der Backsteinfassade“ bei uns so abgespielt hat, ein kleiner Blick hinter die Kulissen, ein wenig Persönliches, Anekdoten und wie wir unsere Tage im Allgemeinen so angehen.

    Viel Spaß dabei!
  • #truInside – das Team zum Jubiläum

    10 Jahre wird man nicht alle Tage, daher haben wir uns gefragt, was denn am trumedia-Jubiläum 10x besonders erwähnenswert sei. Und dabei schnell festgestellt, dass diese Frage sehr unterschiedlich beantwortet wird. Unser Geschäftsführer legt einen anderen Schwerpunkt als ein Art Direktor als eine Texterin als ein Konzepter als die Buchhalter usw. … Da aber so viele schöne Vorschläge kamen, was denn nun hervorzuheben sei, haben wir uns dazu entschieden, einfach unsere Mitarbeiter zu fragen. Alle.

    Auf die für uns typische Art und Weise: mit Methode und klaren Zielvorstellungen. Wir entwickelten einen Fragenkatalog, aus dem heraus ein Formular entstand, das Alle in Eigenregie beantworten sollten. Aber gern auch mit einem Augenzwinkern. ;-)

    Manche hatten es brandeilig, die erste Antwort kam schon rund zwei Stunden nach Versand zurück, andere hatten mehr Muße oder antworteten sogar erst auf den letzten Drücker. Wichtig war uns aber vor allem, dass wir eine echte Auswahl und Vielfalt bekamen. Seht selbst!

    DIE ZENTRALSTE ALLER FRAGEN

    Was ist das Schönste an trumedia?
    Klar, wir alle im Team können uns kaum einen besseren Arbeitsplatz vorstellen. Aber darüber hinaus gehen die Meinungen teilweise weit auseinander.

    „Der Polygon-Gorilla. Nein! Der Polygon-Drache. Quatsch! Die Kaffeemaschine. Denny! Der 3D-Drucker! Oder …“
    „Die Eiswürfel-Maschine! Und das Team!“

    Ja, in diesem heißen Sommer waren Eiswürfel überlebenswichtig. Aber wir fragen uns, ob die Reihenfolge Rückschlüsse auf eine Priorisierung zulässt.
    Ein trumedianisches Wahrzeichen
    Ein wenig Konsens haben wir auf die Frage nach dem Schönsten schlussendlich allerdings doch gefunden.

    IN DEN WORTEN UNSERES CHEFS

    > Mehr Abwechslung geht nicht!
    > All die spannenden und ungefilterten Einblicke in die unterschiedlichsten Branchen und Unternehmen!
    > Jede Menge Antworten auf Fragen, die wir uns vorher noch nie gestellt haben, von „Was um alles in der Welt ist ein Kugelsperrbolzen?“ über „Wie funktionieren denn eigentlich Rating-Algorithmen?“ bis hin zu „Wieso schwitzt man in bügelfreien Hemden schneller?“ - gutes Brand Building erfordert nun mal eine auch ausgeprägte Themenkompetenz für die Produkte.
    > Den gemeinsamen, partnerschaftlichen Weg, den wir mit unseren Kunden über viele Jahre hinweg gehen können und die großartigen Entwicklungen ihrer Marken zu sehen!
  • #Ausgezeichnet

    Schicki-Micki-Awards sind doch nur Staubfänger, haben wir einmal gesagt. Wir begeistern lieber mit Leidenschaft, Know-How und Herzblut, anstatt mit prunkvoll designten Büsten oder ähnlichem. Und das bei jedem Projekt, immer wieder aufs Neue. Dazu stehen wir auch heute noch.

    Nichtsdestotrotz sind die vergangenen 10 Jahre auch an uns nicht ganz spurlos vorübergegangen.
    Zertifikats-Wald
  • #Zukunftsvisionen

    Ein Jubiläum bietet beste Gelegenheit dazu, der Phantasie ein wenig freien Lauf zu lassen.

    Stellen wir uns beispielsweise vor, wir hätten freie Wahl, wohin wir unser Büro versetzen.
    Die fixen Möglichkeiten waren „An’s Meer“, „In die Berge“ und „Auf den Mars“, wobei die Liste nach Belieben erweitert werden konnte. Nichtsdestotrotz entschied sich die klare Mehrheit hier für einen Landschaftswechsel in die Berge, dicht gefolgt vom Exodus auf den Mars. Das Meer erreichte lediglich Platz 3, weit abgeschlagen mit nur 18% der Stimmen. Nur eine Antwort wagte es, sich von den ausgetretenen Pfaden abzuwenden und schlug etwas ganz anderes vor - Mauritius! Wer das wohl gewesen sein mag... ;-)
    Mauritius
  • #MissionToMars

    Aber Phantasie kennt nicht nur räumlich keine Grenzen, sondern auch zeitlich, und das erst recht angesichts unseres Jahrestags!
    10 Jahre haben wir nun hinter uns, höchste Zeit also, sich auszumalen, wohin die Reise geht!
    Das heißt natürlich, dass die Frage "Wo siehst du die trumedia in zehn Jahren?" unter keinen Umständen fehlen darf. Doch die Antworten hätten unterschiedlicher nicht sein können: Vom Theme Park TRUMEDIA WORLD, der über das gesamte Dierig-Gelände verläuft, über den eigenen Skatepark im Büro, als Apple Lead-Agentur bis hin zur ersten interstellaren Branding-Agentur, Homebase on Mars, mit trumedia Logo direkt auf der Planetenoberfläche! Ok - etwas überambitioniert, aber die Farbe passt ja schon mal.

    Dazu die passende Arbeitskleidung, perfekt auf Tagesplan und Location abgestimmt, von Casual zu Suit bis Jump oder gar Space Suit - Hauptsache mit viel Orange – and we’re good to go!

  • Marco, du hast die Wahl: wohin kommt unser Büro?

    Weder auf den Mars noch an den Strand oder in die Berge...
    Klar bleiben wir Augsburger! Vielleicht ja irgendwann mal aber dann in einer auffahrbaren Glaskuppel mit Palmen, kleinem Sandstrand, einer Gebirgspanorama-Rückwand und 4D Kino (für die Weltallfans) ;-)
  • #Morgenstund'

    Genug der schönen Worte! Zeit, den Dingen wirklich auf den Grund zu gehen und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Wie schaut eigentlich der Alltag hinter der Backsteinfassade aus? Oder anders – wie beginnt in unseren heiligen Hallen eigentlich so ein typischer Agenturtag?

    7:30 – Mitarbeiter eins öffnet die Tore, tastet sich durchs Dunkel zur Kaffeemaschine und nimmt sie in Betrieb. Die erste Tasse dampfenden schwarzen Goldes in der Hand, macht er seine Runde, öffnet die Fenster, wählt die Playlist des Tages und checkt Kalender und Mails.

    8:30 – Mitarbeiter zwei trifft ein. Etwas verdutzt ob der aufgeschlossenen Haustür tritt er in die Dunkelheit unseres Foyers und macht erst einmal das Licht an. Mitarbeiter eins ist zwischenzeitlich auf den ersten Liter Tee umgestiegen und hält bereits die dritte Rücksprache.

    8:45 – Mitarbeiterin drei fährt vor, die Tür fliegt auf und herein kommt die gute Seele der Agentur – inklusive überschwänglich guter Laune für alle. Ganz sicher, DAS wird der beste Tag seit langem!

    8:55 bis 9:15 – Weitere kreative Charakterköpfe geben sich nach und nach die Ehre. Manche huschen direkt zum Schreibtisch, heimlich dem Outfit den letzten Feinschliff für den Tag verpassen, andere grüßen noch kurz, bevor sie sich in ihrem Büro verschanzen, E-Mails lesen und erst einmal ausgiebig frühstücken. Und wieder andere schaffen lediglich ein nuschelndes „Guten Morgen!“ in die Runde, bevor sie direkt zur Saftpresse abbiegen.

    9:20 – Auch der letzte Nachzügler ist nun zum Appell erschienen, die Kaffeemaschine mahlt unaufhörlich vor sich hin, Absprachen zu Terminen werden getroffen, Feedbacks zu den letzten Designs machen die Runde, Anfragen werden beantwortet und wir starten richtig durch – auf ins Gefecht!
    Tesla-Cup
  • Marco, was machst du, wenn du morgens zur Tür hereinkommst?

    Erst mal ein euphorisches und freudiges „Guten Morgen“ an alle (in 9 von 10 Tagen), gefolgt von meiner allmorgendlichen Runde durch das ganze Team. Kurzzeitige Verärgerung, weil entweder Headset, Maus oder Keyboard schon wieder keinen Akku mehr haben, frisches Wasser für den Hund, Kaffee in die Hand (sofern nicht Trester leeren, Wassertank füllen, Maschine reinigen oder Entkalken mich davon abhält) und los gehts!
  • #Soundtracks


    Musik ist wichtig, inspiriert, hilft dabei, sich zu konzentrieren, und ist generell ein sehr beliebtes Thema, ob am Mittagstisch oder wenn es um die gefällige Gestaltung des Arbeitsalltags geht. Klar also, dass sie auch in unserem Alltag eine große Rolle spielt! Von Fans monotoner, fast meditativer Beats wie Stempel-Geräuschen über Freunde von Funk und Hip Hop, Rap, Metal und Pianomusik bis hin zu epischen Movie-Soundtracks – bei uns ist alles vertreten.

    Doch was tun, wenn die Geschmäcker teils so weit auseinander liegen? Wie schaffen wir es, uns nicht in Diskussionen zu versteigen, was heute läuft, sondern weiterhin effektiv zu arbeiten? Simpel: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Und wer halt schon um 7:30 auf der Matte steht und das Büro für sich hat… Wenig verwunderlich also, dass auf die Frage „Dein Soundtrack zum Arbeiten?“ wir einstimmig zugeben mussten – „Scholzi’s Playlist“. ;-)
  • #Protestschild

    Kreativität entsteht im Spannungsfeld unterschiedlicher Meinungen und Ansichten, ob es sich nun um Musik oder die neuesten Designs zum aktuellen Brand Projekt handelt. Das Zusammenkommen dieser Ideen und Vorstellungen, Ansätze und Lösungsvorschläge ist es, was unsere Arbeit so unglaublich spannend macht.

    Trotzdem kann es passieren, dass manchmal nicht genug Zeit ist, alle Befindlichkeiten bis zum letzten Rest Bodensatz zu diskutieren. Um dem Abhilfe zu schaffen haben wir uns entschlossen, jedem Mitarbeiter ein persönliches (Protest-)Schild zuzugestehen, mit dem sich in Meetings und Abstimmungen sofort Gehör verschafft werden kann. Die Antworten waren, wie zu erwarten, vielfältig. Wer kann erraten, welche Unit wo zu Wort kommt?
    Meinungswirrwarr

    Natürlich fand sich auch ein Vorschlag für die Momente, in denen das permanente Gequassel der anderen einfach zu viel ist, beispielsweise in der Mittagspause: „No Business Talk!“
    Pause muss sein!
    Dem ist an dieser Stelle nichts mehr hinzuzufügen. ;-)
  • #SprungInsUngewisse

    Wir könnten an dieser Stelle eine Analogie ziehen, inwiefern sich der Start eines Brand Building Projekt wie ein Sprung ins Ungewisse anfühlen kann; darüber, wie viel Vertrauen gefragt ist, das Herzblut des eigenen Unternehmens - die Marke - in die Hände Dritter zu geben; und wie wir uns in die Schuhe unserer Kunden begeben wollten, als wir uns vor einigen Jahren eines sonnigen Freitagnachmittags auf 4.000 Meter Höhe versammelt haben und gemeinsam wagten, in die Tiefe zu springen. Natürlich mit der passenden Ausrüstung, intensiver Einweisung und einem ausgebildeten Fallschirmspringer auf dem Rücken.
    Aber ehrlich gesagt...

    ...es war auch einfach verdammt cool!

    Und zugegebener Maßen gibt es nicht wirklich irgendetwas, was damit vergleichbar ist, als mit 200 km/h, erstmal unbemerkt aber zielstrebig durch die Welt zu rasen um dann im großen Finale mit einer gehörigen Portion Endorphin die Flügel auszubreiten und anschließend von oben auf alle herab zu blicken.... also doch - irgendwie schon wie beim Brand Building. ;-)

  • #InCaseOfFire

    Vorausschauend Planen ist nicht nur im Projektgeschäft essentiell, sondern auch im Agenturalltag selbst. Die Devise: Auf alle Eventualitäten vorbereitet sein!

    WAS WÄRE BEISPIELSWEISE, WENN DIE AGENTUR ABBRENNT?

    "Frauen und Kinder zuerst!" werden manche an dieser Stelle sagen. Und natürlich stehen unsere lieben Kollegen allesamt sehr weit oben auf Liste. Doch für den ein oder anderen gibt es dann doch noch ein paar andere, teils auch kuriose Dinge, die Rettung bedürfen. Für manche in Zeiten des vollintegrierten Smart Office beispielsweise undenkbar war folgende Antwort: "Meine unzähligen Papierstapel!" Immerhin nimmt es den Flammen ein wenig Brandbeschleuniger, aber "MacBook, iPhone und dann die Kollegen" klingt an dieser Stelle doch etwas naheliegender, wenngleich die Priorisierung ein paar Fragen aufwirft.
    Apropos werfen, diejenigen, die es nicht schaffen sollten, sich selbstständig vom Brandherd zu entfernen, würde einer unser Mitarbeiter kurzerhand (entgegenkommenderweise) aus dem Fenster katapultieren - bevor er sich um die Rettung der Kaffeemaschine kümmert. ;-)
    Meinungswirrwarr
    Die empathischste Antwort war jedoch wohl diese hier:

    „Den trumedia-Weihnachtselch: alle anderen haben zwei oder sogar vier gesunde Beine, er liegt zerteilt im Archiv“
  • trumedia brennt ab. Wen oder was würdest du retten, Marco?

    Alles was ich irgendwie tragen kann - zwingend dabei aber der Hund, die Backups von gestern Nacht und meine Tesla-Tasse!
  • #OnTour

    Ob bei den neuesten Digitalstrategien…
    Als Agentur ist es natürlich ein Muss, immer auf dem aktuellsten Stand zu bleiben, in die Welt hinauszugehen und bei jeder Gelegenheit über die neuesten Trends und Entwicklungen im Bilde zu sein. Egal ob Print oder Digital, regionale Events oder internationale Kongresse mit renommierten Speakern - wir sind überall zu finden und mischen überall mit. Was unserem Anspruch genügt, wird mitgenommen, durchgedacht, umgekrempelt, ausgearbeitet und fließt schlussendlich in konzentrierter Form in unsere Projekte.

    Wer weiß, vielleicht treffen wir uns ja hier und da einmal?
    … oder im Print-Bereich.
  • #HochHinaus

    Wer es noch nicht mitbekommen hat – wir sind leidenschaftliche FCA Fans und bei jeder Gelegenheit mit im Stadion!
    Natürlich haben wir so über die letzten Jahre auch den ein oder anderen Höhenflug unseres Vereins miterlebt. Uns fällt bei diesem Wort allerdings noch so manch anderer Moment ein, an den wir uns gern zurückerinnern. Beispielsweise, als wir im Auftrag der WWK-Versicherungen die Installation des neuen Stadion-Schriftzuges medial begleitet haben.

    Dabei ging es für unsere Videooperator bei bestem Flugwetter mit ihren Kameradrohnen hoch hinaus. Das Resultat: Spektakuläre Bilder in hochauflösendem 4K und ein knackiger Trailer, der noch heute im Stadion zu sehen ist!
    WW-Arena in Augsburg
    trumedia live dabei!
  • #WasNeMarke

    Stichwort Brand – als Team der trumedia haben wir uns der Entwicklung starker und nachhaltiger Marken verschrieben. Natürlich darf da die Frage nach der persönlichen Lieblingsmarke unserer Mitarbeiter nicht fehlen!

    Die Antworten spiegeln auf ihre Weise den gesamten Facettenreichtum unserer Mitarbeiter wider - von Auto-Fans („I <3 Mini!“ | Gullwing) zu Technik-Junkies (Sony), Skatern und Fahrradfahrer (Nike | Felt), Musikern (Neumann), Vollblut-Designern (Wacom) und sogar den ein oder anderen frischgeborenen Vater („Feuerwehrmann Sam“ ;-). Andere wiederum konnten sich gleich überhaupt nicht entscheiden.

    Nach eingehender Überlegung stimmte wenigstens das Backoffne-Team schlussendlich einstimmig überein, dass diese bedeutende Marke doch die schönste ist:die 80-Cent-Briefmarke!
  • Und was ist deine Lieblingsmarke, Marco?

    Was für eine Frage: Natürlich alle Marken die wir entwickelt, relauncht, internationalisiert oder sonst wie begleiten durften! Was sich übrigens, zumindest bei den Consumer-Brands unter Wohlwollen der häuslichen "Obrigkeit", auch im privaten Haushalt wiederspiegelt!
    So ganz privat, abseits unserer Kunden und nur unter uns: "Tesla", dicht gefolgt von "Rituals" ;-)
  • #BesteGestaltung

    Was wäre eine Kreativwerkstatt ohne Kreative? Manche davon konnten es sich auch beim Ausfüllen unserer kleinen Umfrage nicht nehmen lassen, design-mäßig aktiv zu werden. Dabei stach besonders eine Illustration hervor - vielen Dank an dieser Stelle an Alexandra und all die anderen Einsendungen! :-)

    Infografik
  • To be continued...

    Jetzt mögen manche sagen – „10 Jahre sind ja bereits eine lange Zeit!“ Doch das soll noch längst nicht alles gewesen sein!
    Hinter der Backsteinfassade sind wir bereits Tag und Nacht fleißig daran, das Thema Markenentwicklung immer weiter und unaufhörlich voranzutreiben und neue Standards im Agenturgeschäft zu setzen, um euch auch in Zukunft Kommunikationsstrategien und -lösungen anbieten zu können, von denen wir mit Stolz sagen können – „made by trumedia“.
    Und wenn wir erst 2029 den Mars erobert haben, steht dem restlichen Sonnensystem ja auch nichts mehr im Wege! ;-)

    In diesem Sinne: Zum Wohle und auf die nächsten 10 erfolgreichen Jahre - wir freuen uns drauf!

    Abendrot
Sie können
uns mal


...kennen lernen. Wir würden uns freuen!
+49 (0)821 / 217175-0
Kirchbergstr. 23, 86157 Augsburg
hello@trumedia.de
AUSGEZEICHNET
MITGLIEDSCHAFTEN
AUSGEZEICHNET
MITGLIEDSCHAFTEN